Prüfbare Werkstoffe

Stahl | Aluminium | Titan | Kupfer | Nickel

Hinweise zur Vergleichbarkeit von Eindruckverfahren und Zugversuch:

Es wurden drei (bei austenititschen Edelstählen und Aluminium fünf) Prüfungen nach dem Eindruckverfahren gemittelt und mit dem Ergebnis eines Zugversuchs verglichen. Ein Punkt im Diagramm entspricht dem Ergebnis des Eindruckverfahrens (x-Achse) und des Zugversuchs (y-Achse)

Die Aluminiumwerkstoffe wurden für die Verifizierung in zwei Gruppen eingeteilt: Guss- und Knetlegierungen. Im Folgenden werden die Werkstoffe aufgelistet, welche unter anderem für die Verifizierung mit dem Eindruckverfahren geprüft wurden.

Gusslegierungen:

Druckguss aus Aluminium-Silizium

EN-AC-43500
EN-AC-46000

Knetlegierungen:

EN-AW-5082
EN-AW-5083
EN-AW-5754
EN-AW-6060
EN-AW-6061
EN-AW-6063
EN-AW-6082

Gusslegierungen hergestellt im Fein-, Sand- oder Kokillenguss können zum derzeitigen Stand (04.2019) nicht geprüft werden. Ebenso keine Druckgusslegierungen aus Aluminium-Magnesium und keine 2000er und 7000er Knetlegierungen.

Vergleichbarkeit zum Zugversuch

Aluminium-Druckgusslegierungen:

Mittelwert Abweichung RIp0,2:

4,0%

Mittelwert Abweichung RIm:

5,3%

Standardabweichung RIp0,2:

5,0%

Standardabweichung RIm:

6,4%

95,5%-Konfidenzintervall:

10,1%

95,5%-Konfidenzintervall:

12,8%

Aluminium-Knetlegierungen:

Mittelwert Abweichung RIp0,2:

6,9%

Mittelwert Abweichung RIm:

3,8%

Standardabweichung RIp0,2:

9,3%

Standardabweichung RIm:

4,9%

95,5%-Konfidenzintervall:

18,5%

95,5%-Konfidenzintervall:

9,8%

Korrelation Aluminium

Bei der Verifizierung von Nickelwerkstoffen für das Eindruckverfahren haben wir unter anderem Proben aus folgenden Werkstoffen geprüft und mit dem Zugversuch verglichen:

  • 2.4360
  • 2.4668
  • 2.4816
  • 2.4819
  • 2.4856
  • 2.4858

Vergleichbarkeit zum Zugversuch:

Mittelwert Abweichung RIp0,2:

8,9%

Mittelwert Abweichung RIm:

2,3%

Standardabweichung RIp0,2:

11,5%

Standardabweichung RIm:

2,8%

95,5%-Konfidenzintervall:

23,1%

95,5%-Konfidenzintervall:

5,7%

Korrelation Nickel

Bei der Verifizierung von Stahlwerkstoffen für das Eindruckverfahren haben wir unter anderem Proben aus folgenden Werkstoffen geprüft und mit dem Zugversuch verglichen:

  • Baustahl (warmfester, unlegierter und Feinkornbaustahl)
  • Einsatzstahl
  • Arbeitsstahl (Wälzlager-, Federstahl)
  • Vergütungsstahl
  • Stahlguss
  • Automatenstahl
  • Kaltumformstahl
  • Feinkorn-Kaltpressstahl
  • Hochlegierter martensitischer Stahl
  • Hochlegierter austenitisch-ferritischer Stahl

Warmfester Stahl und hochlegierter austenitischer Stahl kann zum derzeitigen Stand (05.2019) nicht geprüft werden.

Bei Baustahl entspricht die Vergleichsdehngrenze RI0,2 der unteren Streckgrenze ReL aus dem Zugversuch.

Bei der Verifizierung wird zwischen hochlegierten und niedriglegierten Stählen (s.o. Stichpunkte 1-8) unterschieden. Im Folgenden werden die mittleren Abweichungen der beiden Gruppen aufgezeigt:

Vergleichbarkeit zum Zugversuch

Niedriglegierte Stähle:

Mittelwert Abweichung RIp0,2:

4,3%

Mittelwert Abweichung RIm:

2,3%

Standardabweichung RIp0,2:

5,4%

Standardabweichung RIm:

2,9%

95,5%-Konfidenzintervall:

10,8%

95,5%-Konfidenzintervall:

5,8%

Hochlegierte Stähle:

Mittelwert Abweichung RIp0,2:

4,6%

Mittelwert Abweichung RIm:

2,3%

 Standardabweichung RIp0,2:

6,0%

Standardabweichung RIm:

3,0%

 95,5%-Konfidenzintervall:

12,0%

95,5%-Konfidenzintervall:

6,0%

Korrelation Stahl

Titan:

z.B. 3.7165

Bitte sprechen Sie uns für weitere Titan-, Magnesium- und Kupferwerkstoffe gerne an.

Kontakt

Sprechen Sie uns zu Ihren Werkstoffen an!

Tel.: +49 (0) 234 970414 - 00
Imprintec
Beratung
Imprintec
Nach oben