i3D R/BVR

Prüfgerät für mechanische Kennwerte, Fließkurven und Härtewerte (Brinell, Vickers und Rockwell)

Dehngrenze, Zugfestigkeit, Fließkurven und konventionelle Härtewerte (Brinell, Vickers, Rockwell) in einem Gerät

Die innovative Härte- und Festigkeitsprüfmaschine i3D R/BVR vereint klassische Härteprüfung und das Eindruckverfahren. Sie erhalten innerhalb kurzer Prüfzeit:

  • Härte nach Brinell, Vickers und Rockwell
  • Fließkurve
  • Streckgrenze RIp0,2
  • Zugfestigkeit RIm
  • Härtewert HI (auch bei unebenen Flächen)
  • Anisotropie (qualitativ)

Eindruckverfahren und Härteprüfung

Die klassischen Härteprüfverfahren Rockwell, Brinell oder Vickers gemäß Norm sind ebenfalls Standard. Zwei Maschinentypen werden angeboten:

  • Maschine i3D R: Eindruckverfahren + Rockwell
  • Maschine i3D BVR: Eindruckverfahren + Brinell + Vickers + Rockwell

Maschinen­variante R oder BVR

  • i3D R
  • i3D BVR

i3D R - Eindruckverfahren + Rockwell

Das innovative Härteprüfgerät i3D R vereint bewährte Prüftechnik und neue Erkenntnisse aus der Werkstoffprüfung in einer Maschine.

Symbol für Eindruckverfahren

Eindruckverfahren – DIN SPEC 4864
150 – 60 – 30 kgf

Symbol für Rockwell

Rockwell – DIN EN ISO 6508 | ASTM D 785 | ASTM E 18 
HRA – HRB – HRC

i3D BVR - Eindruckverfahren + Rockwell + Vickers + Brinell

Neben dem Eindruckverfahren zur Ermittlung von Festigkeitswerten können auch alle gängigen Härteprüfverfahren mit höchster Genauigkeit gemäß Norm durchgeführt werden.

Symbol für Eindruckverfahren

Eindruckverfahren – DIN SPEC 4864
150 – 60 – 30 kgf

Symbol für Rockwell

Rockwell – DIN EN ISO 6508 | ASTM D 785 | ASTM E 18 
HRA – HRB – HRC

Symbol für Vickers

Vickers – DIN EN ISO 6507
HV0,5 – 1 – 2 – 3 – 5 – 10 – 20 – 30 – 40 – 50 – 60 – 80 – 120

Symbol für Brinell

Brinell – DIN EN ISO 6506
HBW 1/1 – 1/2,5 – 1/5 – 1/10 – 1/30 – 2,5/6,25 – 2,5/15,625 – 2,5/31,25 – 2,5/187,5 – 5/25 – 5/62,5 – 5/125 – 5/250 – 10/100 – 10/125 – 10/250

Zerstörungsarm

Prüfdauer 90s

Eindruckverfahren und Härteprüfung

Kosteneffizient

Die Prüfsoftware i3D

Volle Kontrolle und einfache Bedienung Messpunkte können einzeln oder per Raster gesetzt werden*. Der Prüfablauf erfolgt vollautomatisch mit kontinu­ierlicher Fortschrittanzeige.

Die Archivierung der Ergebnisse und die Erstellung von Prüfberichten erfolgt automatisch. Zusätzlich können die Fließkurven mit den jeweiligen Ortskoordinaten exportieren werden. Neben der Ausgabe der mechanischen Kennwerte Härte, Zugfestigkeit, Dehngrenze kann die Anisotropie des Werkstoff visualisiert werden.

*Diese Funktionen sind mit Kamera und Kreuztisch nutzbar

Benutzeroberfläche i3D Software

Ihr Partner für die Werkstoffprüfung

Wir informieren Sie gerne persönlich:  +49 (0) 234 970 414 01
Imprintec Logo
Imprintec GmbH
Universitätsstraße 142 
44799 Bochum
T +49 (0) 234970414 00
F +49 (0) 234970414 09
info@imprintec.de