Werkstoffprüfung in einer neuen Dimension.

Das Eindruckverfahren nach DIN SPEC 4864 zur Ermittlung der Zugfestigkeit RIm und Dehngrenze RIp0,2 aus Eindrücken. Unternehmen und Forschungseinrichtungen – aus den Bereichen der Luft & Raumfahrt, Medizintechnik, Automobil und Haushaltsgeräte setzen auf die schnelle und punktgenaue mechanische Charakterisierung.

Optimierungen in F&E

Hochwertige QS

High Throughput Testing

Punktgenaue Dehngrenze und Zugfestigkeit ermitteln

Gemeinsam MEHR schaffen.

Hier finden Sie eine Auswahl an Unternehmen, mit denen wir gemeinsam neue Ziele erreichen.

RWTH Aachen - WZL: Festigkeitsverlauf in der Randzone einer Zahnflankenanalogieprobe

„Mit dem Eindruckverfahren wurde eine Alternative zum Stauchversuch ausgewählt. Bei diesem Verfahren werden die Fließkurven direkt an den Zahnflankenanalogieproben aufgezeichnet, sodass ein erschwerter Herstellungsprozess von Proben entfällt. Zudem ist es mit dem Verfahren möglich einen Tiefenverlauf der Fließkurven zu generieren und somit auch den Übergangsbereich zwischen einsatzgehärteter Randschicht und Grundwerkstoff abzubilden.“ [WZL Aachen]

Weltneuheit Prüfgerät i3D WLI.

Zugfestigkeit, Dehngrenze, Duktilität aus kleinen Prüfeindrücken in wenigen Sekunden. So lautet das Motto der Prüftechnik i3D. Der vollautomatisierte Prüfablauf des Eindruckverfahrens nach DIN SPEC 4864 realisiert erstmalig die punktgenaue Prüfmöglichkeit von Festigkeitskennwerten in Schweißverbindungen, Implantaten, Schrauben, Randschichten und unzähligen weiteren Bauteilen.

i3D-Pruefgerät

Punktgenaue Werkstoffprüfung mit dem Eindruckverfahren.

Das Eindruckverfahren basiert auf der klassischen Härteprüfung mit einem wesentlichen Unterschied. Der Eindruck wird in 3D optisch vermessen. Der Materialaufwurf dient hier zur Berechnung der Fließkurve. Das Video erklärt den gesamten Ablauf in wenigen Minuten:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Messdienstleistungen in unserem Prüflabor.

Im Fokus unserer Leistungen steht das Eindruckverfahren gemäß DIN SPEC 4864 zur punktgenauen Ermittlung von der Dehngrenze, Zugfestigkeit und Duktilität: 

  • Eindruckverfahren nach DIN SPEC 4864
  • Probenpräparation (Trennen, Einbetten, Schleifen, Polieren)
  • klassische Härteprüfung nach Rockwell, Vickers und Brinell
  • Schadensanalyse
Imprintec Logo

Produkte

i3D WLI

i3D BVR

i3D Software

Unternehmen

Über uns

FAQ

Datenschutz

AGB

Impressum

Socialmedia

Youtube

LinkedIn